Fußball heute: Länderspiel San Marino gegen Deutschland Vorbericht

By | 10. November 2016

In San Marino soll die „Operation WM-Titelverteidigung“ am Freitag weitergehen. Um 20.45 Uhr wird dort für die deutsche Nationalmannschaft das vierte Qualifikationsspiel zur Fußball-WM 2018 in Russland angepfiffen. Die DFB-Auswahl ist eine von insgesamt vier Mannschaften, die in der aktuellen Quali noch ungeschlagen sind. Während Deutschland gewinnen möchte, wäre San Marino schon zufrieden, wenn die Niederlage nicht zweistellig ausfallen würde. Das Spiel wird ab 20:45 Uhr von RTL live übertragen. Wir sagen dir alles wichtige zum Länderspiel Deutschland gegen San Marino.

Fußball heute: Länderspiel San Marino gegen Deutschland Vorbericht

Fußball heute: Länderspiel San Marino gegen Deutschland Vorbericht

San Marino – ein Punktelieferant

Erst zwei Pflichtspiele hat Deutschland gegen San Marino gespielt, beide im Rahmen der Qualifikation zur EM 2008. Das Hinspiel in San Marino hat Deutschland damals mit 0:13 gewonnen. Vier Tore zu diesem Schützenfest hat Lukas Podolski beigesteuert. Deutlich gnädiger hat es die Nationalmannschaft im Rückspiel gemacht, in Nürnberg gab es ein 6:0. Mit einem 0:6 wäre San Marino an diesem Freitag hoch zufrieden. Das erklärte Ziel des Kleinstaates ist es, die Niederlage im einstelligen Bereich zu halten. San Marino ist erst seit 1990 Mitglied im Weltfußballverband FIFA. Seitdem hat die Enklave auf italienischem Staatsgebiet bei allen Qualifikationswettbewerben zu den großen Turnieren mitgespielt und dabei alle Spiele verloren und immer den letzten Gruppenplatz belegt. Der letzte Punkt der San-marinesischen Auswahl liegt schon 73 Spiele zurück. Damals hat das Team ein Freundschaftsspiel gegen Liechtenstein mit 0:0 beendet. Es war der erste Punkt der Nationalmannschaft von San Marino und bis heute auch der Einzige. Gewonnen hat San Marino in einem Pflichtspiel noch nie, lediglich gegen Liechtenstein gab es mal ein 1:0 in einem Freundschaftsspiel.

In der FIFA-Weltrangliste belegt San Marino momentan Platz 201. Insgesamt führt die FIFA 211 verschiedene Teams in der Rangliste. Rund 50 der insgesamt knapp 31.500 Einwohner mit einem san-marinischen Pass kommen überhaupt in Frage, für die Nationalmannschaft zu spielen, 23 von ihnen bilden den aktuellen Kader. 13 von ihnen spielen für einen Verein in San Marino, die restlichen 10 Spieler sind bei einem italienischen Verein aktiv, jedoch alle bei Amateurteams.
Das letzte Qualifikationsspiel zur WM 2018 hat San Marino vor vier Wochen gegen Norwegen bestritten. Durch ein Eigentor ging Norwegen in Führung, ehe San Marino nach der Halbzeitpause durch seinen einzigen Stürmer, Mattia Stefanelli, sogar zum 1:1 ausgleichen konnte. Am Ende hieß es dann aber trotzdem 4:1 für Norwegen.

Deutschland mit vielen Ausfällen

Bundestrainer Jogi Löw auf der heutigen Pressekonferenz auf n-tv.

Bundestrainer Jogi Löw auf der heutigen Pressekonferenz auf n-tv.

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr letztes Qualispiel gegen Nordirland mit 2:0 (2:0) gewonnen. Am Freitag muss Joachim Löw eine ganze Menge Stammspieler ersetzen, hier gibt es den aktuellen DFB-Kader. Toni Kroos, Julian Draxler und Jerome Boateng haben dem Bundestrainer verletzungsbedingt abgesagt. Antonio Rüdiger und André Schürrle sind nach ihrer Verletzungspause noch nicht so weit und Mesut Özil bekommt in Absprache mit seinem Verein eine Pause. Am Mittwochnachmittag haben sich dann auch noch Manuel Neuer und Julian Brandt krankgemeldet. Gut möglich, dass die drei Youngster im Team, Yannik Gerhardt (VfL Wolfsburg), Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen) und Serge Gnabry (Werder Bremen) zum Einsatz kommen. Wie die Aufstellung aussehen wird, das wissen wir noch nicht. Auch Bundestrainer Löw ließ heute auf der DFB-Pressekonferenz keine Details raus, lediglich, dass jeder Spieler zu seinen Einsatzzeiten kommen sollte.

wm-qualifikation

Das Spiel live bei RTL und im RTL-Livestream

Das Spiel San Marino vs. Deutschland wird live im Free-TV von RTL übertragen. Um 20.15 Uhr beginnt RTL mit der Berichterstattung. Florian König und der ehemalige Nationaltorwart Jens Lehmann werden auf das Spiel einstimmen und die endgültige Aufstellung beider Teams präsentieren. Ab 20.45 Uhr kommentiert Marco Hagemann die Begegnung und im Anschluss übernehmen noch einmal Jens Lehmann und Florian König zur Nachberichterstattung. RTL überträgt das Spiel auch live und kostenlos via RTL-Livestream im Internet. Wir begleiten das Spiel mit dem Liveticker, so dass sie auch bei uns das gesamte Spiel über immer auf Ballhöhe sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.