Fußball EM 2016 im Fernsehen

Die Fußball EM 2016 im TV

ARD und ZDF überträgt die Fußball EM 2016 im Free-TV

Die ARD und das ZDF können sich zur EM 2016 in Frankreich schon auf großartige Quoten freuen. Fußball ist immer noch der Sport, der in Deutschland die meisten Menschen für den Bildschirm zieht. Bei der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 saßen teilweise über 34 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm, was einer unglaublichen Einschaltquote von 86,3% entsprach. Das haben sich die öffentlich-rechtlichen auch einiges an Geld kosten lassen: Die Lizenz zur Übertragung der WM in Brasilien kostete die Sender 210 Millionen Euro.

Fußball EM 2016 im TV (© Stefan Wilk - Fotolia.com)

Fußball EM 2016 im TV (© Stefan Wilk – Fotolia.com)

Für die EM in Frankreich griffen die beiden Sender auch tief in die Tasche: 180 Millionen Euro zahlten die beiden Sender für die Übertragungsrechte an allen 51 Partien. Da überraschte es nicht, dass die SportA, die Sportrechte Agentur von ARD und ZDF, die Rechte an insgesamt 6 Partien an ProsiebenSat1 sublizensiert hat – diese Spiele wird nun Sat1 übertragen. Sat1 wird dabei die 6 Vorrundenspiele übertragen, die am letzten Vorrundenspieltag zeitgleich stattfinden und nicht von ARD oder ZDF übertragen werden, so kann sichergestellt werden, dass alle EM Spiele übertragen werden können. Welche der Spiele Sat1 übertragen wird, entscheidet sich erst kurzfrist, da ARD und ZDF das Vorwahlrecht bei der Spielauswahl haben. Sicher kann nur sein, dass Sat1 das Parallelspiel zu Deutschland gegen Nordirland – Ukraine gegen Polen übertragen wird, da die ARD sich das Spiel der deutschen Mannschaft mit Sicherheit nicht entgehen lassen wird.
Unterm Strich werden alle Spiele im Free-TV zu sehen sein, die Spiele von ARD und ZDF auch auf den kostenlosen HD Kanälen, während man für eine HD-Übertragung der Sat1-Spiele im Besitz eines HD-Plus Abos sein muss.

Hier gibts den kompletten EM 2016 TV Spielplan.

Die Experten in der ARD und dem ZDF

Die Experten bei ARD und ZDF werden wohl dieselben wie bei der WM 2014 sein. Es kann davon ausgegangen werden, dass Béla Réthy und Tom Barthels wieder die Hauptkommentatoren von ZDF bzw. ARD sein werden. Daneben können als Kommentatoren Gerd Gottlob und Steffen Simon erwartet werden. Als Experten können auf Seiten der ARD wieder Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl und auf Seiten von ZDF Oliver Kahn und Oliver Welke erwartet werden.

Der EM Spielplan 2016

Die Vorrundenspiele

Das Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien wird am 10.06. bei ZDF übertragen werden. Es kann erwartet werden, dass vor dem Anstoß um 21.00 Uhr eine umfangreiche Vorberichterstattung stattfindet. Selbstverständlich findet vor dem Anstoß auch eine große Eröffnungsfeier im Stadion Saint-Denis statt, die mitübertragen werden wird.
Das erste Spiel der deutschen Mannschaft gegen die Ukraine wird am 12.06. in der ARD zu sehen sein, Anstoß dort wird um 21.00 Uhr sein. Vorher wird auf der ARD um 18.00 Uhr das Auftaktspiel der deutschen Gruppe C Polen gegen Nordirland übertragen. Das nächste Spiel der deutschen Mannschaft gegen Polen findet am 16.06. ebenfalls um 21.00 Uhr statt. Übertragen wird dieses Spiel vom ZDF. Vorher übertragt das ZDF auch das andere Spiel der deutschen Gruppe Ukraine gegen Nordirland ab 18.00 Uhr. Das letzte Spiel der deutschen Mannschaft gegen Nordirland am 21.06. wird wieder in der ARD übertragen. Zeitgleich um 21.00 Uhr findet dazu das Spiel Ukraine gegen Polen statt, das von Sat1 übertragen werden wird.
In der Gruppe A findet nach dem Auftaktspiel Frankreich gegen Rumänien am 10.06. am 11.06. das Spiel Albanien gegen Schweiz statt, dieses wird ab 15.00 Uhr von dem ZDF übertragen. Der zweite Spieltag der Gruppe am 15.06. wird von der ARD übertragen und umfasst die Spiele Rumänien gegen Schweiz und Frankreich gegen Albanien. Der letzte Spieltag am 19. Juni mit den Spielen Schweiz gegen Frankreich und Rumänien gegen Albanien wird von dem ZDF und Sat1 übertragen.

Die Gruppe B startet am 11.06. um 18.00 Uhr mit dem Spiel Wales gegen Slowakei, das ebenso wie das zweite Spiel an diesem Abend um 21.00 Uhr England gegen Russland vom ZDF übertragen wird. Es folgen am 15.06. das Spiel Russland gegen Slowakei auf der ARD und England gegen Wales im ZDF. Der letzte Spieltag am 20.06. wird zwischen ARD und Sat1 geteilt und umfasst die Spiele Slowakei gegen England und Russland gegen Wales.

Am 12.06. um 15.00 Uhr findet das erste Spiel der Gruppe D Türkei gegen Kroatien statt. Dieses wird wie das 18.00 Uhr Spiel Spanien gegen Tschechien von der ARD übertragen. Am zweiten Spieltag übertragt das ZDF beide Spiele Tschechien gegen Kroatien und Spanien gegen Türkei. Der letzte Spieltag mit den Spielen Kroatien gegen Spanien und Tschechien gegen die Türkei teilen sich ARD und Sat1 am 21.06. um 21.00 Uhr.

Die Gruppe E startet am 13.06. um 18.00 Uhr mit dem Spiel Irland gegen Schweden, gefolgt von Italien gegen Belgien. Beide Spiele überträgt die ARD. Dem folgen am zweiten Spieltag im ZDF das Spiel Schweden gegen Italien (15.00 Uhr) und in der ARD das Spiel Belgien gegen Irland. Der letzte Spieltag umfasst am 22.06. um 21.00 Uhr die Spiele Italien gegen Irland und Schweden gegen Belgien, wobei ein Spiel vom ZDF und das andere Spiel von Sat1 übertragen werden wird.

Die letzte Gruppe F startet am 14.06. um 18.00 Uhr mit dem Spiel Österreich gegen Ungarn in das Turnier. Dieses Spiel wird genau wie das nachfolgende 21.00 Uhr Spiel Portugal gegen Island vom ZDF übertragen. Der zweite Spieltag beginnt am 18.06. um 18.00 Uhr mit dem Spiel Island gegen Ungarn, das genau wie das Spiel um 21.00 Uhr Portugal gegen Österreich im Ersten übertragen wird. Der letzte Gruppenspieltag am 22.06. um 21.00 Uhr teilen sich wie gehabt Sat 1 und ZDF. An diesem Spieltag finden in der Gruppe F die Spiele Ungarn gegen Portugal und Island gegen Österreich statt.

Die Spiele vom Achtelfinale bis zum Finale

Wie die Übertragung vom Achtelfinale bis ins Halbfinale aussehen wird ist noch unklar. Die Achtelfinale finden vom 25.06. bis zum 27.06. statt, die Viertelfinale vom 30.06. bis zum 03.07. und die beiden Halbfinals am 06.07. und 07.07. Anstoßzeiten sind bei den Achtelfinals 15.00, 18.00 und 21.00 Uhr. Ab den Viertelfinals werden alle Spiele um 21.00 angepfiffen, ab dann findet auch nur noch ein Spiel am Tag statt. Es ist davon auszugehen, dass sich ARD und ZDF wie schon bei den vergangenen Turnieren bei Spielen der deutschen Mannschaft mit der Fernsehübertragung abwechseln werden. Es könnte davon ausgegangen werden, dass das ZDF ein deutsches Achtel- und Halbfinale und die ARD ein deutsches Viertelfinale übertragen würde. Das Finale wird schließlich am 10.07. um 21.00 Uhr sicher von der ARD übertragen.