Europa League: BVB gegen FC Liverpool auf Sport 1

By | 14. April 2016

In Sachen Fankultur ist es das Viertelfinalspiel beider europäischer Pokalwettbewerbe. Vor allem das Rückspiel in der legendären Anfield Road wird es in Sachen Stimmung in sich haben. Denn in der heimischen Liga liegt der FC Liverpool abgeschlagen im oberen Mittelfeld der Tabelle. Echte Aussicht auf Erfolg bietet in diesem Jahr daher nur der Europa League. Im Hinspiel haben die „Red Devils“ der Borussia in Dortmund ein 1:1 abgetrotzt. Insofern ist Dortmund gezwungen zu reagieren, um mindestens ein Auswärtstor zu erzielen. Allerdings ist nicht zu erwarten, dass Liverpool unter Trainer Jürgen Klopp im eigenen Stadion das Hinspielergebnis halten will. Vielmehr ist eine Partie mit offenem Visier auf beiden Seiten zu erwarten.

Alle Infos zum Livestream: http://www.fussballnationalmannschaft.net/sport-1-livestream

livestream-liverpool-bvb

Bei der Aufstellung voraussichtlich wenig Überaschungen

Nachdem Aubameyang, Mkhitaryan, Nationalspieler Reus und Gündogan im Derby gegen Schalke am Wochenende geschont wurden, ist damit zu rechnen, dass sie gegen Liverpool in die Mannschaft zurückkehren. Auch sonst gibt es nach dem Hinspiel auf Dortmunder Seite zwar Nachbesserungsbedarf. Allerdings dürfte sich dieser wenn nur marginal in personeller Form niederschlagen. Auch für Jürgen Klopp gibt es wenig Anlass, gravierende Änderungen in der Startaufstellung vorzunehmen, nachdem der FC Liverpool in Dortmund auf Augenhöhe agierte. Unterschiede bestehen vor allem im Hinblick auf die Verletzten-Listen. Während bei Dortmund lediglich Neven Subotic verletzungsbedingt ausfällt, fehlen Jürgen Klopp mit Henderson, Bentike, Rossiter, Ings und Gomez gleich fünf Spieler. Von aktuellen Sperren ist keine der beiden Mannschaften betroffen. Bedroht von einer Gelbsperre sind in diesem Spiel auf Dortmunder Seite Bender und Sokratis. Bei Liverpool drohen im Falle einer gelben Karte Sperren für Moreno, Lovren, Clyne, Coutinho sowie Firmino.

Viele Möglichkeiten, das Spiel live zu verfolgen

Übertragen wird die Partie nicht nur auf Pay-TV Sender Sky (Kommentator Wolff-Christoph Fuß) sondern auch im Free TV auf Sport1. Dort wird Laura Vontorra als Moderatorin durch den Abend führen. Kommentator der Partie wird Markus Höhner sein. Die Vorberichterstattung beginnt auf Sport1 bereits ab 19.00 Uhr. Neben Oliver Schwesinger werden hier auch die Experten Fredi Bobic, Andreas Möller und Olaf Thon zu Wort kommen. Ab 21.05 Uhr werden außerdem gleich mehrere Live-Ticker in den Internetangeboten der Bild-Zeitung, des Spiegels und anderer Anbieter alle wichtigen Informationen zum Spielverlauf direkt aufarbeiten und ins Netz stellen. Auch im Radio werden die Spielstände im Laufe der Partie vermutlich auf den meisten Sendern regelmäßig durchgegeben. Wer das komplette Spiel mit dem Ohr verfolgen möchte hat hierzu beim Internetradio von Sport1 unter www.sport1.fm Gelegenheit. Weiterhin gibt es auch verschiedene Livestream Angebote im Internet. Allerdings ist die rechtliche Situation bei vielen dieser Angebote noch nicht abschließend geklärt. Außerdem kann es immer wieder zu Verzögerungen bei der Übertragung kommen. Da das Spiel im Free TV übertragen wird, werden Livestream Anbieter im Internet bei der Partie Liverpool gegen Dortmund von Deutschland aus vermutlich wenig frequentiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.