Ausstieg von GZSZ Hund Bolle im Mai

By | 3. Februar 2016

Trauer um Bolle, den Film-Hund in der Serie Gute Zeiten schlechte Zeiten. Bolle, eine Hundedame die in Wirklichkeit Lisa heißt muss eingeschläfert werden. Aber keine Sorge, nur in der Serie und nicht im wirklichen Leben.

Der Hund Bolle war das erste mal im Dezember 2005 in der RTL Soap zu sehen, gespielt damals noch von dem echten Bolle. Dann wurde Bolle von einem Auto überfahren und Sohn Jolly übernahm die Rolle des Bolle bei GZSZ. 2012 übernahm „Enkelin“ Lisa dann die Rolle in der Serie. Jetzt steigt Lisa aus und bereitet sich für eine neue Filmrolle vor.

Der Ausstieg läuft so ab: Nachdem Bolle bei einem Spaziergang verschwindet, taucht dieser später wieder auf und ist sehr geschwächt. Emily, Philipp und John entscheiden sich dann schweren Herzens Bolle einschläfern zu lassen, nachdem der Tierarzt Organversagen festgestellt hat.

Die GZSZ Darsteller sind sehr traurig, dass Bolle nicht mehr in der Serie dabei ist, da er immer sehr viel Ruhe in den Dreh gebracht hat. Bolles tragischer Tod wird in Folge 5732 am 28. Mai auf RTL ausgestrahlt, zum Dreh wurde ein Dummy verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.